Bewerbung Exportpreis 2018 – Bewerbungsfrist 31.07.18

Firmendaten
Ansprechpartner

Industrie

Als Industrie bezeichnet man den Teil der Wirtschaft bzw. der Unternehmen, der gekennzeichnet ist durch die Produktion und Weiterverarbeitung von materiellen Gütern oder Waren in Fabriken und Anlagen, verbunden mit einem hohen Grad an Mechanisierung oder Automatisierung.

Handel

Handel umfasst den Ankauf von Waren von verschiedenen Herstellern bzw. Lieferanten, die Bevorratung und Zusammenführung der Waren zu einem Sortiment sowie Ihren Verkauf an gewerbliche Abnehmer (Großhandel) oder nicht gewerbliche Abnehmer (Einzelhandel), ohne dass die Waren wesentlich verändert oder verarbeitet werden. Im Unterschied zu Produktionsbetrieben werden im Handel – abgesehen von gewissen branchenüblichen Veredelungen – keine neuen materiellen Güter hergestellt. Von reinen Dienstleistungsbetrieben unterscheiden sich die Handelsbetriebe durch Lagerhaltung bzw. das Warengeschäft

Handwerk

Handwerk beinhaltet eine Vielzahl von Produkten und Dienstleistungen, die wegen der häufig individuellen, auftragsbezogenen Tätigkeit meist von A bis Z in oder von einem Betrieb hergestellt bzw. geleistet werden. Die offizielle Zugehörigkeit ergibt sich aus dem Eintrag in die Handwerksrolle bzw. der Handwerksordnung.

Dienstleistung

Unter Dienstleistungen versteht man erbrachte Arbeit oder Leistungen von einer natürlichen oder juristischen Person in der Wirtschaft, die nicht direkt der Herstellung von Waren dient, sondern mit der für den Kunden ein Problem gelöst oder eine Aufgabe abgenommen wird. Der Erbringer einer solchen Arbeit oder Leistung wird als Dienstleister bezeichnet. Dienstleistungen sind in ihrem Ergebnis zwar vorwiegend immateriell, können jedoch materielle Bestandteile enthalten.

Angaben zum Unternehmen

Mehrfachauswahl möglich. Halten Sie hierfür bitte die Strg-Taste (bzw. Ctrl-Taste) gedrückt.

Bitte beantworten Sie die folgenden Fragen zur Exporttätigkeit Ihres Unternehmens
Wie hoch war in den letzten drei Jahren der Beschäftigungsstand des Unternehmens (Jahresdurchschnitt Vollzeitbeschäftigte, ohne Auszubildende):
Davon in Bayern?
Wie entwickelte sich in den letzten drei Jahren der Gesamtumsatz Ihres Unternehmens in EUR?
Wie entwickelte sich in den letzten drei Jahren der Exportanteil in Prozent gemessen am Umsatz Ihres Unternehmens?

Eine Auszeichnung mit dem Bayerischen Exportpreis setzt voraus, dass auch die für das Unternehmen handelnden Geschäftsführer bzw. geschäftsführenden Gesellschafter die persönlichen Voraussetzungen für eine Auszeichnung erfüllen. Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie wird daher über die genannten Personen gemäß § 41 Abs. 1 Nr. 2 Alt. 2 BZRG eine unbeschränkte Auskunft aus dem Bundeszentralregister einholen.

Persönliche Daten des Firmeninhabers bzw. des Geschäftsführers
Zweiten Firmeninhaber bzw. Geschäftsführer angeben
Dritten Firmeninhaber bzw. Geschäftsführer angeben

Alle Informationen werden vertraulich behandelt und nur zum Zwecke der Preisausschreibung verwendet.

Über die Vergabe entscheidet eine Jury. Die Entscheidungen der Jury sind endgültig. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ich bin damit einverstanden, dass meine Adresse und die Schilderung meiner erfolgreichen Exportbearbeitung für Export-/Wirtschaftsförder-Belange verwendet werden darf. Alle anderen Daten bleiben vertraulich. Einer Kontaktaufnahme per Telefon, Post und Email durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie, die bayerischen Industrie- und Handelskammern sowie der Handwerkskammern und Bayern International GmbH stimme ich zu.